Cloud Antispam

Spam Schutz von Spambarrier

Meine Erfahrungen zu Spambarrier.de

Minütlich kommen sie auf jeden Mailaccount rein, eine absolute Belastung auf dem Schirm. Von meist unbekannten SPAM Mails irgendwelcher Anbieter, die einem irgendetwas aufdrängen wollen und von Schreibfehlern nur so wimmeln.

Dazu gibt es nur eine Antwort: „LÖSCHEN“. Keine Frage, es gibt auch Anbieter/Provider, die ihren eigenen SPAM-Filter, den Anwendern im Netz anbieten. Allerdings kann diese Prozedur bei mehreren E-Mail-Accounts schon von der Einrichtung her sehr nervig sein. Hauptsächlich, wenn immer wieder an der „Schraube“ gedreht werden muss, respektive der SPAM-Filter lernen soll.

Was versteht man unter dem Begriff Spambarrier?

Spambarrier.de ist ein Cloud Antispam Virenfilter. Ein Filter, der von dem eigenen Mailserver geschaltet wird. Dort filtert er Viren und Spam, bevor sie beim eigenen Mailserver ankommen, womit auch gleich die eigene Infrastruktur entlastet wird.

Das System ist überreichlich ausgelegt und schützt selbst Mails, wenn z. B. der eigene Mailserver nicht anzutreffen ist.

Wie läuft so etwas ab?

Die vom Nutzer bereitgestellte IP-Adresse des Mailservers wird durch spambarrier vor Angriffen geschützt, in dem die IP-Adresse maskiert wird. Die Rechenzentrumspartner vom Mailserver verfügen zudem noch über Schutzmaßnahmen gegen DDoS-Attacken. Mit dieser Cloud Antispam basierten Lösung (DSGVO kein Problem, der Aufwand entfällt, da das Rechenzentrum in Deutschland steht). Ein Aufwand, welchen der Nutzer für die Aktivierung und Pflege seines eigenen Spamfilters investieren müsste.

Der Nutzer profitiert jederzeit von den Updates bei spambarrier, ohne das dieser selbst dafür Zeit investieren muss. Vollständige IPv6-Unterstützung bieten die Mail-Gateways. Was so viel bedeutet: Der Nutzer kann seine E-Mails per IPv6 annehmen und weiterleiten.

Das Einrichten von Spambarrier ist relativ simpel

Auf der Seite von spambarrier kann sich der Anwender als Erstes einmal einen kostenlosen Zugang verschaffen und zugleich kann er diesen Zugang auch sofort umfänglich nutzen. Absolut hervorzuheben ist das Zusatztool mxbox, welches nicht ganz versierten Nutzern hilft, über den eigenen Mailserver Informationen zu erhalten. Das auf www.spambarrier.de gestellte Video:

ist zum Einrichten absolut wichtig. Ohne dieses auf YouTube veröffentlichte Video geht es nicht ganz so leicht von der Hand, den Service bei dem eigenen Provider zu konfigurieren. Keine Panik: „Das Video zeigt deutlich wie es geht und funktioniert auch reibungslos“.

Wie gestaltet sich die Vorgehensweise der Einrichtung?

1. Registrieren und in der Bestätigungsmail den Link anklicken.
2. Die für den E-Mail-Account genutzte Domain eintragen und schon geht alles wie von selbst.
3. Wenn die mxtoolbox.com aufgerufen wird, sind alle Daten des eigenen Servers zu sehen.
4. Jetzt zum Provider wechseln und den Namen des Servers eintragen bzw. den Originaleintrag ersetzen.

Beispiel

mx1 = 10 spambarrier.de
mx2 = 20 muenchen-datenschutzbeauftragter.com
mx3 = 30

5. Auf der mxtoolbox. com Seite den Button „mx lookup“ drücken, um zu erkennen, ob die Nameserver genutzte Domain 1, 2 oder 3 eingetragen ist.
6. Ob jetzt alles ordnungsgemäß funktioniert erfolgt auf der Seite des Button „MX Einträge fehlen“ und schon schaltet die Ampel auf Grün, resp. der Button wird Grün und alles funktioniert.

Wer ist der Entwickler von Spambarrier.de?

Hierbei handelt es sich um die deutsche Firma Huestel GmbH. Diese bietet alle Beratungs- und Serviceleistungen rund um das Thema Software, Hardware und IT- mit Schwerpunkt auf Softwareentwicklung an. Ein dynamisches und junges Team von IT- Profis in Verbindung mit verlässlichen Partnern, bieten sie die ideale Grundlage für eine bestmögliche und individuelle Projektentwicklung.

Die Firma Huestel GmbH ist der Pionier der Mailserver-Lösung AXIGEN in Deutschland. Als Provisioner für Deutschland bietet die Firma dem deutschen Markt seit über 10 Jahren umfangreiche Service- und Zusatzangebote für AXIGEN. Hierzu zählen:

• Produktschulungen
• Support
• FAQs
• Dokumentation – alles in deutscher Sprache

Das Know-how als auch die Erfahrung aus der Entwicklung von Mailserver-Lösungen ist nun komplett in die Entwicklung von spambarrier.de eingeflossen.

Verschiedene Tests und Kundenerfahrungen zeigen hier deutlich, dass der Anwender mit spambarrier.de einen sehr wirksamen Viren- und Spamschutz erhält, der einen perfekten Dienst aufweist. Neben der intuitiven und einfachen Handhabung bietet spambarrier.de sehr viele Vorteile im Bereich der E-Mail Arbeitsweise. Das System bietet eine hohe Ausfallsicherheit und der Anwender kann sich auf dieses Spam- und Virenprogramm immer verlassen.

Ein großer Vorteil ist auch, dass es kein Nutzer-Limit gibt und der Traffic wird auch nicht begrenzt. Anwender profitieren von einem einfach zu bedienenden, erstklassigen Viren- und Spamschutz für ihre Domain. Schon bevor die lästigen Spam-Mails den eigenen Mailserver erreichen, werden sie uneingeschränkt weggefiltert, was einer erhöhten Produktivität zugutekommt. Die permanent aufwendige Arbeit der Spam-Beseitigung entfällt.

Durch mehrere autonome Mail-Gateways wird das System betrieben. Es basiert auf unterschiedliche Rechenzentren und besitzt eine hohe Ausfallsicherheit. Das Rechenzentrum verfügt über Partner, die sogar gegenüber DDoS-Attacken Schutz bieten. Hinzu kommt ein weiterer Vorteil, welcher in der vollständigen IPv6-Unterstützung besteht. Sämtliche Mail-Gateways arbeiten mit IPv6. Mithilfe dieses Protokolls können E-Mails angenommen und weitergeleitet werden.

Hinzu kommt noch, dass der Nutzer überhaupt keinen Wartungsaufwand betreiben muss, dadurch wird auch Zeit für Aktualisierung von Spamfiltern und Pflege eingespart.

Der Nutzer profitiert hier sofort von Updates und muss dafür keine manuellen Schritte mehr aufwenden. Die explizit hohe Virenerkennungsrate garantiert einen umfangreichen Schutz vor sämtlichen Viren. „Nur vor Corona kann es noch nicht schützen“! Trotzdem hat der Nutzer die volle Kontrolle über alle seine Filtereinstellungen und kann damit alle seine Domains mit der jeweils passenden Einstellung konfigurieren. Eine vollständige Unterstützung der Quarantäne garantiert eine unkomplizierte Behandlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.